Bus und Spende für eine Organisation

Wenn es mir hier mal schlecht gehen sollte, schreibe ich es hier rein und wenn hier nichts steht geht es mir hier sehr gut. Mir geht es sehr gut.

Eben sind meine Gasteltern zu mir gekommen und haben mir gesagt, dass eben die Frau von meinem Busunternehmen angerufen hat und gesagt hat: „Der Lars kommt morgens immer so spät.“ (ihr müsst das so „Tussimäßig“ aussprechen). Ok ich war heute morgen 2 Minuten zu spät und bin gerade richtig sauer, weil ich werde angeruen wenn ich zu spät komme und bei anderen wartet der Bus 5 Minuten und dann kommen die erst. Das regt mich echt auf, dass die dann nicht angerufen werden. Und ich bin der einzige zu dem der Busfahrer sagt, ich sei spät, zu den anderen sagt er das nie. Aber gut, jetzt habe ich es geschrieben und mir geht es besser.

Schule:

Heute wieder Fußball gespielt: 8 Chancen, 0 Tore (peinlich). Morgen ist wieder so was wie Jeansday, wir dürfen in blauer oder Schwarzer Jeans und weißem, rotem oder Schuluniform T-shirt erscheinen. Kostet diesesmal 400 statt 300 Colones. Ich habe nicht mehr zu erzählen, ihr wisst ja schon alles aus den vorherigen Artikeln. O, doch eins habe ich noch. Ich habe mich freiwillig dafür bereit erklärt die Kinder von der Anne Grubert zu babysitten, jeden Donnerstag 16 oder 17 Uhr. Kosten, keine ich sehe das als Revanche dafür, dass sie mich genommen haben. Ok, das war´s für heute. Für manche sage ich jetzt adios, hasta la manana und für die anderen hasta la proxima vez. Ach ja, sobald ich mich mit dem neuen Bilderprogramm auseinandergesetzt habe, erscheinen hier hoffentlich endlich die schon lange angekünigten ersten Bilder. Die jenigen die einen Facebook-Account besitzen und mich als Freund haben, können diese (und andere Bilder, ab 22. oder 23. August) schon sehen.

Ciao,

Euer Lars

One thought on “Bus und Spende für eine Organisation

  1. Annette sagt:

    Moin Lars,

    ich muss immer schmunzeln, wenn ich Deinen Blog lese. Tja- ärgerlich mit dem Anruf, vor allem wenn andere auch zu spät sind, aber Du bist eben der „Deutsche“ und damit der bunte Hund.Du wirst auch das hinbekommen, so wie alles! Das mit Anne Gruberts Kindern finde ich sehr ehrenhaft von Dir!Hoffentlich wächst dir in Costa Rica kein Heiligenschein!Aber es wird Dir gut tun und Du bekommst noch mal mehr Kontakt in eine weitere Familie und die Kinder fand ich super süß (und wer sollte besser mit Kleinen können als Du!)Sei umarmt!
    Es grüßt Dich Deine deutsche Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *