Hilfe bei Hausaufgabe

Ich bitte euch dringend mir bei einer Hausaufgabe zu helfen. Ich soll bis zum 29. August eine Rede auf englisch über eine Person schreiben, die die Welt ins Schlechte „getrieben“ hat. Ich soll auch Illustriationen mit einbauen. Bitte nennt mir in Kommentaren eine Person, die dies getan hat, aber bitte nicht Hitler, Stalin oder Lenin.

Danke für eure Hilfe,

Euer Lars

5 thoughts on “Hilfe bei Hausaufgabe

  1. Claudia Feldmeier sagt:

    Hallo Lars, schreibe doch etwas über den 11. September 2001. Die Terroranschläge von Amerika.

  2. Claudia Feldmeier sagt:

    Der Kopf von den Terroranschlägen war Mohammed Atta. Was danach alles ausgelöst wurde, weißt du ja sicherlich noch. Hier ein kleiner Auszug aus dem Leben von Mohammed Atta.

    Atta wurde in Kafr asch-Schaich geboren, einer ägyptischen Stadt im Nildelta. Sein Vater war Rechtsanwalt. Er besaß auch einen saudi-arabischen Pass. Atta wuchs in Kairo auf und schloss ein Architekturstudium mit einem Diplom ab. Danach zog er nach Deutschland und studierte von 1992 bis 1999 Städtebau/Stadtplanung an der Technischen Universität Hamburg-Harburg; er beendete das Studium mit Abschlussdiplom. Von 1998 bis 2001 wohnte Atta gemeinsam mit Ramzi Binalshibh und Said Bahaji, die mutmaßlich ebenfalls der Hamburger Terrorzelle angehörten, in der Marienstraße 54 in Eißendorf.
    Mohammed Atta als Student (links)

    Er gilt als einer der fünf Entführer des ersten Flugzeugs, das bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 in den Vereinigten Staaten um 8:46 Uhr in den Nordturm des World Trade Center gesteuert wurde.[1] Vermutlich war Atta ihr Anführer und flog das Flugzeug. Er kam bei dem Anschlag ums Leben.

    Der republikanische Abgeordnete Curt Weldon stellte im Kongress Fragen zu einer amerikanischen Spezialeinheit namens Able Danger, die Atta bereits seit dem Jahre 2000 beobachtet habe.[2]

  3. Claudia Feldmeier sagt:

    Hallo Lars,

    schreibe doch etwas über die Terroranschläge vom 11.9.2001. Der Kopf von den Terroranschlägen war Mohammed Atta. Was danach alles ausgelöst wurde, weißt du ja sicherlich noch. Hier ein kleiner Auszug aus dem Leben von Mohammed Atta.

    Atta wurde in Kafr asch-Schaich geboren, einer ägyptischen Stadt im Nildelta. Sein Vater war Rechtsanwalt. Er besaß auch einen saudi-arabischen Pass. Atta wuchs in Kairo auf und schloss ein Architekturstudium mit einem Diplom ab. Danach zog er nach Deutschland und studierte von 1992 bis 1999 Städtebau/Stadtplanung an der Technischen Universität Hamburg-Harburg; er beendete das Studium mit Abschlussdiplom. Von 1998 bis 2001 wohnte Atta gemeinsam mit Ramzi Binalshibh und Said Bahaji, die mutmaßlich ebenfalls der Hamburger Terrorzelle angehörten, in der Marienstraße 54 in Eißendorf.
    Mohammed Atta als Student (links)

    Er gilt als einer der fünf Entführer des ersten Flugzeugs, das bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 in den Vereinigten Staaten um 8:46 Uhr in den Nordturm des World Trade Center gesteuert wurde.[1] Vermutlich war Atta ihr Anführer und flog das Flugzeug. Er kam bei dem Anschlag ums Leben.

    Der republikanische Abgeordnete Curt Weldon stellte im Kongress Fragen zu einer amerikanischen Spezialeinheit namens Able Danger, die Atta bereits seit dem Jahre 2000 beobachtet habe.[2]

  4. Claudia Feldmeier sagt:

    Hallo Lars,

    der Kopf von den Terroranschlägen war Mohammed Atta. Was danach alles ausgelöst wurde, weißt du ja sicherlich noch. Hier ein kleiner Auszug aus dem Leben von Mohammed Atta.

    Atta wurde in Kafr asch-Schaich geboren, einer ägyptischen Stadt im Nildelta. Sein Vater war Rechtsanwalt. Er besaß auch einen saudi-arabischen Pass. Atta wuchs in Kairo auf und schloss ein Architekturstudium mit einem Diplom ab. Danach zog er nach Deutschland und studierte von 1992 bis 1999 Städtebau/Stadtplanung an der Technischen Universität Hamburg-Harburg; er beendete das Studium mit Abschlussdiplom. Von 1998 bis 2001 wohnte Atta gemeinsam mit Ramzi Binalshibh und Said Bahaji, die mutmaßlich ebenfalls der Hamburger Terrorzelle angehörten, in der Marienstraße 54 in Eißendorf.
    Mohammed Atta als Student (links)

    Er gilt als einer der fünf Entführer des ersten Flugzeugs, das bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 in den Vereinigten Staaten um 8:46 Uhr in den Nordturm des World Trade Center gesteuert wurde.[1] Vermutlich war Atta ihr Anführer und flog das Flugzeug. Er kam bei dem Anschlag ums Leben.

    Der republikanische Abgeordnete Curt Weldon stellte im Kongress Fragen zu einer amerikanischen Spezialeinheit namens Able Danger, die Atta bereits seit dem Jahre 2000 beobachtet habe.[2]

  5. Lars sagt:

    Danke, werde ich mahcen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *